Installiert man eine DietPi VM unter Proxmox sind die Qemu-Tools sehr hilfreich. Zum einen kann man die VM bequem starten und herunterfahren und zum anderen werden natürlich die Funktionen wie Memory-Freeze usw. nutzbar. Dabei reicht es bei DietPi nicht aus, nur den Guest-Agent zu installieren. Es muss ein weitere Dienst installiert werden, damit die Tools mit dem OS kommunizieren können.

Als Grundvorraussetzung muss eingestellt werden, dass Proxmox die Tools anspricht. Dafür muss die Funktion zunächst aktualisiert werden. Dies aktiviert man in den Optionen der VM unter VM-Name / Options / QEMU Guest Agent. Dieser muss Aktiviert werden,

Use QEMU Guest Agent

Jetzt können die Tools installiert werden. Dazu als root auf der Konsole anmelden und folgende Kommandos eingeben:

systemctl unmask systemd-logind
apt install dbus
systemctl start systemd-logind 
apt install  qemu-guest-agent

Dies installiert den benötigten Dienst dbus und installiert den QEMU Guest Agent für Linux. Danach muss das System mit reboot neu gestartet werden

Jetzt kann die VM bequemt über Proxmox heruntergefahren oder neu gestartet werden