Das neue Argon EON Case ist ein NAS-Case für den Raspberry Pi 4. Es vereint ein schickes Gehäuse mit 2 x SATA HDD und 2 x SATA SSD Steckplätzen. Somit können max 4 Laufwerke verbaut werden. Das Ganz kommt mit einem OLED-Display und integriertem Lüfter. Als OS installiere ich DietPi und als NAS-System kommt OpenMediaVault zum Einsatz.

Einleitung
Das NAS werde ich mit einem Pi4 mit 4GB und 2 x 6TB WD Red Festplatten ausstatten. Im grunde nehme ich die Hardware, die ich in diesem Blog-Artikel schon für mein Pi-NAS eingesetzt habe, aber diesmal in einem schicken und integrierten Gehäuse.

Grundlegendes
OpenMediaVault unterstützt keine RAID-Konfigurationen auf einem Raspberry, da die Platten per USB 3.0 angeschlossen sind. Jedoch kann man sich ein RAID auf der Konsole selbst einrichten. Wie das im einzelnen geht, ist auf einem Blog Eintrag bei Argon 40 beschrieben. Den Link dazu findest du hier: Link zum Post

Ich habe mich entschlossen, wie in meinem ersten PI-NAS Post, die Platten als single devices einzusetzen, da das NAS für mich nur als Backup Device dient.

Die Grundinstallation von DietPi inkl. Overclocking etc. habe ich wie hier und hier beschrieben durchgeführt. Bei der Installation ist es wichtig, als SSH-Server den “OpenSSH-Server” anstelle von Dropbear zu installieren. Ansonsten benötigen wir nur das minimal Image von DietPi.

Display Aktivieren
Das Argon EON Gehäuse kommt mit einem schicken OLED-Display. Dies wird über die I2C-Pins vom Raspi angesprochen. Diese müssen wir zunächst unter DietPi aktivieren. Melde dich dazu auf der Console and und starte dietpi-config und gehe zu 4 : Advanced Options

Dort wählst Du I2C State und aktivierst dies mit Enter. Es werden nun Pakete geladen und die Schnittstelle aktiviert. Mit Back kannst du dietpi-config verlassen. Ein Reboot ist dann erforderlich.

Melde dich nun wieder per root auf deinem Raspi an. Achtung: Wenn du einen ssh fehler bekommst ist das normal, da wir einen neuen SSH-Server installiert haben und somit dein gespeicherter Fingerprint nicht mehr mit dem Server-Fingerprint übereinstimmt. Wechsle in cd .ssh und lösche die Datei known_hosts und die Anmeldung geht wieder. Um das Display zu aktivieren benötigen wir die Argon EON Tools diese kannst du mit diesem Befehl installieren.

curl https://download.argon40.com/argoneon.sh | bash

Das Display ist nun aktiviert und mit dem Befehl argon-config kannst du die Lüftersteuerung Inhalt des Displays usw. einstellen.

als nächstes installieren wir OpenMediaVault. Dies geht mit folgendem Befehl:

wget -O - https://github.com/OpenMediaVault-Plugin-Developers/installScript/raw/master/install | sudo bash

Die Installation beansprucht etwas Zeit, also Geduld. Dei weitere Konfiguration findest du hier beschrieben. Viel Erfolg beim Nachbau.

Links zu weiteren Quellen
Argon 40 Website: https://www.argon40.com
Argon 40 Forum: https://forum.argon40.com
OpenMediaVault Forum: https://forum.openmediavault.org/wsc/
DietPi Website: https://dietpi.com